tu-dresden


  Professur


  Lehre


  Forschung


  Interna


Themen für Studien- und Diplomarbeiten

Der Lehrstuhl Grundlagen der Elektrotechnik bietet derzeit folgende Themen für studentische Arbeiten an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. phil. nat. Ronald Tetzlaff bzw. die unten stehenden Ansprechpartner.

NEU:Thermografische Bildgebung bei neurochirurgischen Eingriffen

Implementierung eines Tiefpassfilters auf der Basis von Zellularen Neuronalen Netzwerken

Thema für die studentische Mitarbeit / Studienarbeit

Im Zuge eines Kooperationsprojektes, das sich mit der Entwicklung eines Systems zur Echtzeit-Klassifikation thermografischer Aufnahmen des Gehirns befasst, ist eine Studienarbeit im Bereich der hochparallelen Signalverarbeitung zu vergeben. Konkret soll ein Tiefpassfilter zur Filterung von Bewegungsartefakten aufgrund von Atmung und Puls auf der Basis Zellularer Neuronaler Netze (CNN) implementiert und analysiert werden..

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Jens Müller

Projekt zur Entwicklung eines Systems zur Vorhersage epileptischer Anfälle

In einer Zusammenarbeit mit der Klinik für Epileptologie in Bonn und der Uniklinik in Dresden soll ein implantierbares System zur Vorhersage epileptischer Anfälle entwickelt werden. Im Rahmen dieses Projektes steht die Entwicklung von Signalanalyseverfahren, z.B. Verfahren zur Signalprädiktion und Modellierungs- verfahren, im Vordergrund, jedoch auch die Bestimmung von Klassifikatoren.

Themen für eine Diplomarbeit / Studienarbeit:

Ansprechpartner: Dipl.-Phys. Vanessa Senger

Nichtlineare Systeme

Thema: Analyse nichtlinearer analoger Schaltungen durch Volterra-Reihen

Volterra-Reihen bieten einen leistungsfähigen analytischen Ansatz zur Beschreibung nichtlinearer dynamischer Systeme. Ziel dieser Arbeit ist die Untersuchung nichtlinearer analoger Schaltungen durch Volterra-Reihen, ausgehend von einfachen Beispielen, bis hin zu konkreten allgemeinen Beschreibungsformen.
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Ute Feldmann, TOE 320, Tel.: 34712, ute.feldmann@tu-dresden.de

© TU-Dresden / Lehrstuhl für Grundlagen der Elektrotechnik