Home ]

Erzeugen von INITIAL.UUU-Dateien - Nachtrag

von Mario Leubner

Richtig ist, daß der Dateityp darauf hinweist, diese Datei mittels BASIC-Anweisungen zu erzeugen. Genausogut ist es aber möglich, ein Textprogramm dazu zu benutzen. Wichtig ist nur, daß das CAOS-Endezeichen 03H (BRK oder ^C) die Kommandofolge abschließt, so wie es beim Erzeugen in BASIC der Fall ist. Beim Booten wird 03H durch 00H ersetzt, beendet also die Stapelverarbeitung. Alles nach diesem Endezeichen stehende wird ignoriert.

Wer seine INITIAL.UUU z.B. mit TPKC erstellen will, braucht am Ende nur Control-P-C eingeben (angezeigt als ^C) und schon funktioniert es. Eine weitere Möglichkeit wäre WordPro6, hier aber beachten, daß die Kommandos in der linken Spalte beginnen müssen. WordPro6 erzeugt als Dateiendekennung die Codefolge 03H,1AH - also kompatibel zu CAOS und CP/M. Und für die INITIAL.UUU ebenfalls bestens geeignet.

Der Vorteil von BASIC, daß praktisch alle möglichen Steuerzeichen (z.B. auch die ESC-Steuerzeichen) mit eingebaut werden können, ist jedoch mit Textprogrammen nicht vorhanden. Da wäre dann noch ein HEX-Code-Editor (z.B. DIMAKC.COM) die Alternative.